Produkte

FFP2 Atemschutzmaske Standard (1VE=25 Stück)

exkl. MwSt.

Sie sparen

Lagerware - sofort lieferbar

Zertifizierte Standard Maske in anspruchsvoller Qualität 

CE2163 | EN 149:2001 zertifiziert
inkl. deutscher Gebrauchsanweisung auf Box & Polybeutel
sehr hohe Filterleistung bis zu 99% - bestätigt durch das ift Rosenheim
• einzeln verpackt im Polybeutel

Diese Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 schützen Sie vor gesundheitsschädlichen Stoffen wie festen und flüssigen Stäuben sowie vor Rauch und Aerosolen. Geprüft und CE zertifiziert gemäß der Norm EN 149:2001 + A1:2009, Verordnung (EU) 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung, filtert diese Maske durch ihr effizientes Mehrschicht-Filtersystem bis zu 99%, der sich in der Luft befindlichen Partikel bis zu einer Größe von 0,6 μm, was durch Chargenprüfungen vom ift Rosenheim bestätigt wurde. Der verstellbare Nasenclip aus Aluminium sorgt für einen festen Halt und optimalen Tragekomfort. 

Um Verunreinigungen der Maske bereits vor dem Gebrauch zu verhindern, werden diese in einer PE - Einzelverpackung geliefert. Diese sind wiederum zu 25 Stück in einer Box verpackt. Inklusive deutscher und englischer Bedienungsanleitung auf Box und Polybeutel.

Art.-Nr.: WER107

Zertifikate:

Qualitätssicherung:

Chargenprüfung erfolgt durch das Institut zur Prüfung und Zertifizierung von Bauprodukten, Sicherheitstechnik und Schutzausrüstung ift Rosenheim. Im schlechtesten Fall filterte unsere Maske 99,32%, was auf eine außerordentlich gute Filterleistung hinweist. Die allgemeinen Mindestanforderungen sind 94%.

Eigenschaften:

• Farbe: weiß | Filtereffizienz: >94%
• Material: 5 lagig
• 50% Non-Woven, 33,33% Meltblown, 16,67% Hot Air Cotton
• Partikel können fibrogen sein, was bedeutet, dass sie kurzfristig zur Reizung der Atemwege und langfristig zur Abnahme der Elastizität des Lungengewebes führen
• Gesamtleckage darf maximal 11% betragen
• Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes darf höchstens 10-fach sein

Bei den oben gemachten Angaben handelt es sich um unverbindliche Informationen. Die angegebenen Schutzklassen für die verschiedenen Anwendungsgebiete sind Mindestanforderungen und dienen nur zur Orientierung. Es liegt in der Verantwortung des Anwenders, vor Einsatz zu prüfen, ob das Atemschutzgerät den Anforderungen bzgl. Gefahrenstoff und Konzentrationen entspricht. Für die Auswahl der richtigen persönlichen Schutzausrüstung muss deshalb immer eine Beurteilung vor Ort durch die Berufsgenossenschaft oder vergleichbare Einrichtungen erfolgen. 

Wie funktionieren FFP2-Masken?

FFP2-Masken dienen primär dem Eigenschutz des Trägers , wie etwa die Seite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) deutlich macht. In Tests werden die Masken dahingehend geprüft, wie viel Aerosol und kleinere Tröpfchen einer mittleren Größe von 0,6 Mikrometern durch die Maske gelangen. Ihre Schutzfunktion ist deutschlandweit durch die Norm DIN EN 149:2001 normiert. Entsprechend dieser Norm müssen die FFP2-Masken >94% Prozent der Partikel abfiltern. In der Maske befindet sich eine spezielle Filterschicht, welche elektrostatisch aufgeladen ist. So werden nicht nur die größere Partikel abgefangen, sondern auch die deutlich kleineren, aber gefährlichen Aerosol-Tröpfchen aus der Ein- und Ausatemluft entfernt.

Checkliste

Informationen auf der Maske

  • Name des Herstellers
  • Produktbezeichnung zur Identifikation der FFP-Maske
  • Angabe der Geräteklasse FFP2
  • Gebrauchsdauer der Maske: „NR“ = (Non Reusable = nicht wiederverwendbar) Gebrauch ist auf eine Schicht begrenzt)
  • Angabe der angewendeten Norm EN 149:2001+A1:2009
  • CE-Kennzeichnung mit der 4-stelligen NB-Nummer (Notified Body = benannte Stelle für die Überwachung des Produkts)

Informationen auf Verkaufsbox

  • Postanschrift des Einführers in die EU auf Verkaufsbox angegeben

Informationen auf der Einzelverpackung (Polybeutel): 

  • Anleitung und Information in deutscher Sprache:
    - Gebrauchsanweisung 
    - Beschränkungen 
    - Warnungen 
    - Lagerung 
    o Das Jahr für das Ende der Lagerzeit 
    o Temperaturbereich der Lagerbedingungen 
    o Maximale relative Feuchte der Lagerbedingungen
  • Hinweis auf Herstellerinformationen
  • Name, Anschrift und Kennnummer der benannten Stelle (NB) für EU-Baumusterprüfung
  • Postanschrift des Herstellers

EU-Konformitätserklärung 

  • EU-Konformitätserklärung des Herstellers in deutscher Sprache
  • Aufführung sämtlicher Nachweise gemäß Anhang IX der Verordnung (EU) 2016/425
  • Benannte Stelle (NB), mit Namen und Kennnummer
  • Zertifikatsnummer für EU-Baumusterprüfung (Modul B)
  • Gewähltes Verfahren der Überwachung der Produktion (Modul C2)

Passende Produkte